Pressemitteilungen

26.05.2016

Ein Leben für Wohnungslose im Prenzlauer Berg

In der Tagesstätte des Sozialprojekts Prenzlauer Berg steht ein Leitungswechsel an. Die langjährige Leiterin Brigitte Huß geht in den Ruhestand, ihr folgt als Leiter Björn Helbig.
Immanuel Beratung Prenzlauer Berg - Sozialprojekt Dunckerstrasse - Huss - Helbig - Mende

(v.l.n.r.) Andreas Mende, Udo Schmidt, Björn Helbig und Jens Ziller nehmen Brigitte Huß in ihre Mitte

Mehr als acht Jahre war Brigitte Huß Leiterin der Wohnungslosen-Tagesstätte in der Dunckerstraße 32, im Prenzlauer Berg. Die Einrichtung versteht sich als Anlaufstelle für Menschen in Langzeitarbeitslosigkeit und schwierigen Lebenslagen. Mit Angeboten – von Grundversorgung über Sozialberatung, Unterstützung bei Ämterangelegenheiten, Freizeitangeboten bis hin zu einem Computer-Kabinett mit niedrigschwelligen PC-Kursen und Beschäftigungsprojekten – werden für die Besucher der Tagesstätte Hilfestellungen angeboten.

Großen Wert legte Brigitte Huß darauf, mit den der Tagesstätte zur Verfügung stehenden knappen Ressourcen auszukommen und den Besuchern dennoch ein abwechslungsreiches und gesundes Essen zu ermöglichen. Ein besonderes Anliegen war ihr immer auch die Arbeit mit den MAE-Kräften des an die Tagesstätte gekoppelten Projektes „KiezJob“, die hier die Möglichkeit erhielten, sich für den Arbeitsmarkt wertvolle Kompetenzen anzueignen.

Bereits am 27. April 2016 wurde sie vor Ort von Wegbegleitern ihrer Tätigkeit verabschiedet. Im Anschluss an die regulären Öffnungszeiten öffneten sich die Türen der Tagesstätte in der Dunckerstraße 32 erneut, denn an diesem Tag wurden zahlreiche Besucher erwartet: Neben Kollegen, Kooperationspartnern und ehrenamtlichen Mitarbeitern gehörten auch Udo Schmidt, Geschäftsführender Direktor der Immanuel Diakonie, sowie Andreas Mende, Geschäftsführer der Beratung + Leben GmbH, zu den mehr als 20 Gästen der Verabschiedungsfeier.

Udo Schmidt würdigte die langjährige Leiterin mit den Worten: "Brigitte Huß hat jederzeit ihre christlichen Werte, die mit den Werten der Immanuel Diakonie übereinstimmen, gelebt und alle Menschen die in die Tagesstätte kamen, konnten ihre besondere Authentizität in Wort und Tat erfahren."

In gemütlicher Atmosphäre gab es Gelegenheit zum entspannten Plausch sowie auch für einige Wortmeldungen zur Verabschiedung von Frau Huß. Für das leibliche Wohl war mit Spargelsuppe, belegten Brötchen, Kaffee und Kuchen gesorgt. Und zum Schluss gab es sogar noch eine Überraschung: Der ehrenamtlich geleitete Chor der Tagesstätte fand sich ein und sang ein eigens für diesen Anlass gedichtetes Lied.

Die Immanuel Diakonie und Beratung + Leben bedanken sich bei Brigitte Huß für die langjährige, erfolgreiche Zusammenarbeit und wünschen ihr für den kommenden Lebensabschnitt alles Gute! 

Ihre Ansprechpartner vor Ort

Andreas Mende
Geschäftsführer

Beratung + Leben GmbH
Geschäftsstelle
Am Kleinen Wannsee 5 A
14109 Berlin
a.mende@immanuel.de
Tel. (030) 80505-811

Ihre Presse-Ansprechpartnerin

Eva Eisenhofer
Pressereferentin und Medienkoordinatorin

Immanuel Diakonie
Am Kleinen Wannsee 5A
14109 Berlin
e.eisenhofer@immanuel.de
T. 030 80505-843

Basis-Informationen

Beratung + Leben
Evangelisch-Freikirchliche Beratungs- und Sozialdienste in Berlin und Brandenburg

Unter dem Dach der Immanuel Diakonie arbeitet die gemeinnützige Beratung + Leben GmbH als Evangelisch-Freikirchliche Beratungs- und Sozialdienste in Berlin und Brandenburg. Beratung + Leben bietet psychosoziale Beratung und Unterstützung für Familien, Paare und einzelne Personen in schwierigen Lebenssituationen, Konflikten oder Notlagen an. Dies geschieht zurzeit in 20 Beratungsstellen und Sozialprojekten in Berlin und Brandenburg. Die stetig knapper werdenden öffentlichen und kirchlichen Mitteln stehen im Gegensatz zur steigenden Anzahl beratungsbedürftiger Menschen. Aus diesem Grund unterstützt der Förderverein Beratung + Leben e.V. die Arbeit in den Beratungsstellen. Ein zentrales Projekt des Fördervereins ist dabei der ZelterPate mit Axel Prahl als unterstützendem Gesicht.

Weitere Informationen:

www.beratung.immanuel.de
www.foerderverein-be-le.de
www.zelterpate.de
www.dialog.immanuel.de
www.facebook.com/immanuel.redenistgold

Immanuel Diakonie

Die Immanuel Diakonie betreibt Kliniken, Arztpraxen, Senioreneinrichtungen sowie Einrichtungen der Suchtkranken- und Behindertenhilfe und Beratungsstellen an ca. 50 Standorten in Berlin, Brandenburg, Thüringen, Mecklenburg-Vorpommern, Hessen, Schleswig-Holstein und Hamburg. Sitz des Unternehmens, das insgesamt ca. 3.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt, ist Berlin. Dienstleistungsgesellschaften im Bereich der Gesundheitsversorgung gehören ebenfalls zur Immanuel Diakonie, deren alleinige Gesellschafterin die Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde Berlin-Schöneberg, Hauptstraße, K.d.ö.R. (baptisten.schöneberg) ist.

Weitere Informationen:

http://www.immanuel.de
http://www.immanuel-diakonie-blog.de
http://www.youtube.com/user/ImmanuelDiakonie
http://www.facebook.com/dem.leben.zuliebe
http://www.twitter.com/immanuel_de

Dateien:

Verabschiedung von Brigitte Huss5,13 MB
Brigitte Huss geht in den Ruhestand3,42 MB
 
 
 
Alle Informationen zum Thema

Helfen Sie
Wohnungslosen

Ansprechpartner

  • Dr.
    Jenny Jörgensen
    Kommunikationsmanagerin Presse in der Immanuel Albertinen Diakonie

    Immanuel Albertinen Diakonie
    Am Kleinen Wannsee 5A
    14109 Berlin-Wannsee
    T 030 80505-843
    F 030 80505-847
    E-Mail senden
    vcard herunterladen

Termine

  • 22 Mai 2019
    9. Rüdersdorfer Demenztag - Möglichkeiten & Grenzen ambulanter und stationärer Behandlungskonzepte
    mehr
  • 03 Juni 2019
    Selbsthilfegruppe für erwachsene Adoptierte
    mehr
  • 01 Juli 2019
    Selbsthilfegruppe für erwachsene Adoptierte
    mehr

Weitere Termine

Direkt-Links

 
 

Wir verwenden auf dieser Webseite Cookies, Analyse-Tools, um die Zugriffe auf unsere Webseite anonymisiert zu analysieren, sowie Plugins, um Funktionen für soziale Medien anbieten zu können. Mit dem Besuch unserer Seite geben Sie uns Ihr Einverständnis für diese Verwendung. Nähere Informationen dazu und Hinweise, wie Sie Cookies unterbinden können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

OK