Familienberatung

Wir unterstützen Familien bei Konflikten, in Partnerschafts-, Erziehungs- und Lebensfragen. Eltern, Kinder und Jugendliche begleiten wir durch Krisenzeiten oder bei Sorgen, Ängsten und Entscheidungen in Kita, Schule und Familie. Vielfältige präventive Aktivitäten und Gruppenangebote, aber auch kreative und soziale Projekte für Kinder und Jugendliche ergänzen unsere Leistungen.

Beruhigungs- und Entspannungsübungen zur Krisenbewältigung für Familien

Einigen von uns beginnt die ungewisse Situation, die wir alle derzeit erleben, zunehmend unangenehm zu werden. Vorwiegend im häuslichen Umfeld und weitgehend auf sich selbst zurückgeworfen, sieht sich manch einer auch plötzlich mit Ängsten konfrontiert. Wir möchten Ihnen hier ein paar ganz einfache Übungen an die Hand geben, mit denen Sie sich selbst wieder beruhigen können. Da wir alle unterschiedlichen Zugang zu unserer Beruhigung haben, bieten wir Ihnen auch hier unterschiedliche Zugangswege an: Körperübungen, Atemübungen und eine Klopfübung.

1. Eine Notfallübung: am besten in einer akuten Angstsituation geeignet, um Sie ins Hier und Jetzt zurückzubringen:
  • Öffnen Sie ein Fenster, stellen Sie sich locker hin, die Füße etwa schulterbreit auseinander.
  • Machen Sie nacheinander, ganz in Ihrem eigenen Tempo fünf Kniebeugen, soweit es Ihr Körper zulässt.
  • Waschen Sie sich danach Ihr Gesicht mit kaltem Wasser.
  • Blicken Sie sich um und vergewissern Sie sich, wo Sie sind.
2. Eine Atemübung:

Unser autonomes Nervensystem besteht aus dem Parasympathikus und dem Sympathikus. Um die Seite, die für unsere Beruhigung und Entspannung zuständig ist, anzuregen, halten Sie sich das rechte Nasenloch zu und atmen nur durch das linke Nasenloch ein.

  • Stellen Sie sich locker hin
  • Halten Sie sich mit einem Finger das rechte Nasenloch zu und atmen Sie ausschließlich durch das linke Nasenloch ein und durch den Mund wieder aus.
  • Spüren Sie, wie Sie sich mehr und mehr entspannen und beruhigen.
3. Eine Körperübung:

Bei dieser Übung werden Sie deutlich den Unterschied zwischen Anspannung und Entspannung wahrnehmen können. Dies ist, insbesondere in der Kombination mit dem Atem, eine hervorragende Übung, um sich schnell und zuverlässig zu beruhigen:

  • Stellen Sie sich locker hin
  • Während Sie langsam einatmen, spannen Sie so viele Muskeln so stark an, wie es Ihnen möglich ist.
  • Halten Sie dann kurz die Luft an und halten Sie in dieser Zeit auch die Anspannung in Ihren Muskeln.
  • Dann atmen Sie langsam aus und entspannen alle Muskeln wieder...

Durch dieses Anspannen der Muskeln wird Blut in die Gefäße gepumpt. Wenn Sie dann die Muskeln wieder lockern, werden die Gefäße erweitert, und es fließt mehr Blut. Das führt zu einem Gefühl von wohliger Wärme und angenehmer Schwere. Führen Sie diese An- und Entspannung in Kombination mit langsamem Ein- und Ausatmen etwa fünf Mal durch.

4. Eine Klopfübung:

Mit dieser Übung aktivieren Sie bestimmte Energiepunkte. Sie dient Ihrer Stärkung und Stabilisierung:
Folgende Körperpunkte werden der Reihe nach 15 x leicht geklopft:

  • Mit der Handkante der rechten Hand die Handkante der linken Hand (Karatepunkt)
  • Mit beiden Zeigefingern das Innenende der Augenbrauen
  • Mit beiden Zeigefingern das Außenende der Augenbrauen
  • Mit beiden Zeigefingern unter den Augen auf dem Jochbein
  • Mit dem Zeigefinger der rechten Hand unter der Nase
  • Mit dem Zeigefinger der rechten Hand unter der Unterlippe
  • Mit allen Fingern beider Hände, unter beiden Schlüsselbeinen
  • Mit der flachen Hand; unter der linken Achsel
  • Mit dem rechten Zeigefinger den Punkt am Ende des Fingernagels auf der Innenseite des kleinen Fingers der linken Hand
  • Mit dem rechten Zeigefinger den gleichen Punkt beim Ringfinger
  • Mit dem rechten Zeigefinger den gleichen Punkt beim Mittelfinger
  • Mit dem rechten Zeigefinger den gleichen Punkt beim Zeigefinger
  • Mit dem rechten Zeigefinger den gleichen Punkt beim Daumen
  • Mit allen Fingern beider Hände unter beiden Schlüsselbeinen.

Danach der gleiche Ablauf, aber Sie beginnen nun mit der Handkante der linken Hand den Karatepunkt der rechten Hand 15 x zu klopfen
Diese Anleitung finden Sie mit einem kleinen Film und in verschiedenen Sprachen auch unter www.selfhelpfortrauma.org

5. Eine Körperübung: Sich selbst umarmen

Diese Übung lässt Sie wieder im Hier und Jetzt und im Körper ankommen und gibt Halt.

  • Die Arme vor der Brust verschränken, so dass die rechte Hand außen den linken Ellbogen hält und die linke Hand den rechten Ellbogen.
  • Dann abwechselnd mit den Ellbogen leicht gegen die Hände drücken.

Das Team der Erziehungs- und Familienberatungsstellen am Helmholtzplatz und in der Borkumstraße wünscht Ihnen, dass Sie gesund bleiben!

Familienberatung

Familienleben:

Teil einer Familie zu sein kann das größte Glück bedeuten und uns Geborgenheit, Liebe und Zuversicht geben. Familie sein kostet aber auch oft viel Kraft. Wo sich Menschen nah sind, sind immer auch Sorgen und Konflikte. Wir helfen Ihnen zu erkennen, welche Veränderungen Sie sich wünschen und wie Sie diese mitgestalten können.

Kindheit:

Wenn ein Kind heranwächst, durchläuft es unzählige Lern- und Entwicklungsphasen. Jedes Kind ist einzigartig und wir können uns in der Erziehung oft nur an unserer Intuition oder an allgemeinen Erfahrungen orientieren. Wir geben Ihnen fachkompetente Anregungen, wie Sie kindliches Verhalten entwicklungspsychologisch verstehen können und finden gegebenenfalls gemeinsam heraus, welchen Handlungsbedarf es gibt.

Pubertät und Jugend:

Wenn Kinder größer werden und in die Pubertät kommen, werden Eltern mit dem Fundament der Eltern-Kind-Beziehung konfrontiert: Wo trägt es? Und wo kommt es gehörig ins Wanken? Was geht in meinem Kind vor? Wie viel will ich mir gefallen lassen – was ist eigentlich mit meinen Bedürfnissen? Wir unterstützen Sie dabei, im komplexen Wirrwarr aus Nähe und Abgrenzung Kurs zu halten.

Umbrüche und Krisen:

Kinder gehen anders mit emotionalen Ausnahmesituationen um als Erwachsene. Kleinkindern fehlt es am sprachlichen Ausdrucksvermögen, auch ältere Kinder teilen sich vielfach mehr durch ihr Verhalten als durch Worte mit. Bei Trennungen, Verlusten oder auch nach traumatischen Erlebnissen können wir Eltern für die Signale und Bedürfnisse ihrer Kinder sensibilisieren – und Kinder unterstützen, ihre Ressourcen noch besser zu nutzen und optimistisch in die Zukunft zu schauen.

Konflikte:

Sie gehören zum Alltag jeder Familie. Viele kennen das: Streit unter Geschwistern, Auseinandersetzungen mit Großeltern oder Kommunikationsprobleme zwischen den Eltern. Dauerhaft ungelöst kosten solche Beziehungskonflikte viel Kraft und führen zu Frust auf allen Seiten. Dann ist es gut, sich die zugrundeliegenden Bedürfnisse einmal genauer anzusehen. In einer Paarberatung oder Familiensitzung besprechen wir, wie jeder wieder zufriedener werden kann und wo die gemeinsamen Interessen liegen.

Trennung, Scheidung und Patchworkfamilien:

Das ist die heutige Lebenswirklichkeit vieler Kinder. Sie müssen sich mit neuen Familienverhältnissen ebenso arrangieren wie mit verschiedenen Umgangs- bzw. Wechselmodellen – und auch für die Eltern ist es nicht leicht. Kompetente Ansprechpartner für Fragen zu Sorgerecht und Umgangsregelung sind da hilfreich. Besonders wichtig aber ist es, die Bedürfnisse der Kinder im Blick zu behalten und für sie in Umbruchsituationen wichtige Stabilitätsanker zu schaffen. Dabei helfen wir gern.

Ziel von Immanuel Beratung

Unser Ziel ist es, Sie professionell und kompetent dabei zu unterstützen, in schwierigen Lebenssituationen neue Perspektiven zu entdecken, Ihre Handlungspielräume zu erweitern und Lösungswege zu beschreiten. Dazu setzen wir bei Ihren individuellen Bedürfnissen, Stärken und Fähigkeiten an und bei dem, was Sie erreichen möchten, um wieder glücklicher und zuversichtlicher im Leben zu stehen.

Wichtig zu wissen:

Eltern oder andere Erziehungsberechtigte können sich allein an uns wenden, sie können aber auch als Paar oder als Familie zu uns kommen. In einem ersten Gespräch können wir klären, wer wie zu einer Lösung beitragen kann und möchte. Kinder und Jugendliche können mit jeder Frage auch ohne Eltern zu uns kommen. Wir beraten unabhängig von Herkunft, Religionszugehörigkeit oder Weltanschauung. Schweigepflicht ist für uns selbstverständlich.

Die Fachkräfte unserer Teams verfügen über vielfältige Qualifikationen und Praxiserfahrung:

  • psychologische
  • psychotherapeutische
  • sozialpädagogische und
  • kindertherapeutische

Regelmäßige Supervision und Fortbildung sichern die hohe Qualität unserer Arbeit. Gerne geben wir auf Wunsch weitere Auskünfte hierzu.

Bitte melden Sie sich an, wenn Sie einen Beratungstermin vereinbaren möchten. So vermeiden Sie Wartezeiten. In akuten Krisen versuchen wir, auch kurzfristige Beratungsgespräche zu ermöglichen. Informationen zur Kontaktaufnahme finden Sie auf den Seiten der einzelnen Beratungsstellen.

Hier finden Sie unsere Familienberatung

 
 
 
Alle Informationen zum Thema

Helfen Sie
Wohnungslosen

Schenken Sie Kindern
Freude

Termine

  • 04 Mai 2020
    Selbsthilfegruppe für erwachsene Adoptierte
    mehr
  • 01 Juni 2020
    Selbsthilfegruppe für erwachsene Adoptierte
    mehr
  • 06 Juli 2020
    Selbsthilfegruppe für erwachsene Adoptierte
    mehr

Weitere Termine

Direkt-Links

 
 

Wir verwenden auf dieser Webseite Cookies, Analyse-Tools, um die Zugriffe auf unsere Webseite anonymisiert zu analysieren, sowie Plugins, um Funktionen für soziale Medien anbieten zu können. Mit dem Besuch unserer Seite geben Sie uns Ihr Einverständnis für diese Verwendung. Nähere Informationen dazu und Hinweise, wie Sie Cookies unterbinden können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

OK