Pressemitteilungen

26.06.2017

Beratung + Leben wir 25 Jahre alt!

Die Immanuel Beratung feiert am 29. Juni 2017 ihr 25-jähriges Bestehen mit einem Jubiläumssymposium.

Was für ein Glück: Beratung + Leben wird 25!
Seit einem Vierteljahrhundert erhalten Menschen in Berlin und Brandenburg in den mittlerweile 20 Beratungsstellen von Beratung + Leben Unterstützung und Rat in allen Lebenslagen. Seit zehn Jahren gehört die Gesellschaft zur Immanuel Diakonie und firmiert als Immanuel Beratung. 

Das wollen wir mit einem Jubiläumssymposium feiern: Am Donnerstag, den 29. Juni 2017, von 14 bis 19 Uhr in den Räumen des Gemeindezentrums der baptisten.schöneberg an der Hauptstraße 125 A in 10827 Berlin-Schöneberg. 

Das doppelte Jubiläum ist genau der richtige Anlass, um Rückschau zu halten und über das Glück, das wir alle suchen und das uns manchmal verloren geht, zu sprechen. Eine Podiumsdiskussion mit interessanten Gästen geht der Frage nach: „Was braucht der Mensch zum Glücklichsein? Psychosoziale Beratung und Begleitung im Kontext gesellschaftlichen Wandels“. 

Es diskutieren Elke Breitenbach, Berliner Senatorin für Integration, Arbeit und Soziales, Dr. Markus Dröge, Evangelischer Landesbischof, Barbara Eschen, Direktorin des Diakonischen Werkes Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz, Prof. Dr. Martin Heinze, Professor für Psychiatrie und Psychotherapie an der Medizinischen Hochschule Brandenburg Theodor Fontane und Leitender Chefarzt der Immanuel Klinik Rüdersdorf sowie Andreas Mende, Geschäftsführer von Beratung + Leben. 

„Psychosoziale Beratung kann nur gelingen, wenn Menschen mit Menschen reden, sie begleiten und unterstützen wollen. Im rein ökonomischen Kontext ist solch eine Aufgabe schwierig abbildbar. Dafür braucht es Menschen, die sich zu diesen Herausforderungen berufen fühlen, und dafür braucht es einen institutionellen Rahmen, der diesen Auftrag konsequent zulässt. Dafür braucht es Diakonie“, betont Anderas Mende, Geschäftsführer von Beratung + Leben. 

Das Leben steht nicht still, sondern unterliegt einem stetigen Wandel der Herausforderungen: Lebenskonzepte ändern sich, Beziehungen zerbrechen, Wertevorstellungen werden hinterfragt, wirtschaftlicher Wandel beeinflusst Biografien. So, wie sich die Lebensbedingungen der Menschen und die gesetzlichen Rahmenbedingungen verändert haben, so haben sich auch die Beratungsleistungen und Sozialprojekte von Beratung + Leben in den vergangenen 25 Jahren weiterentwickelt.

Und doch müssen wir unsere Arbeit stets hinterfragen: Haben wir bei unseren Bemühungen um Gerechtigkeit immer auch das Glück der Beratenen und Begleiteten im Fokus? Wer definiert die Bausteine des individuellen Glücks? Was fehlt, was kann ersetzt oder neu geschaffen werden? Wie definieren Politik, Kirche und Diakonie Glücklichsein? Treffen diese Definitionen auch die Erkenntnisse der modernen Psychiatrie? Über diese und andere Fragen wollen wir am Donnerstag miteinander ins Gespräch kommen.

Kommen Sie zur Jubiläumsfeier, erfahren Sie vor Ort mehr über die Arbeit in den 20 Beratungsstellen von Beratung + Leben, entdecken Sie Glücksoasen, folgen Sie der Diskussion und finden Sie interessante Gesprächspartner.

Programm des Jubiläumssymposiums

Was braucht der Mensch zum Glücklichsein?
  • ab 14.00 Uhr Ankunft mit Informationen zur aktuellen Arbeit von Beratung + Leben bei Kaffee und Kuchen 
  • 14.30 Uhr Eröffnung der „Glücksoasen“ 
  • 15.30 Uhr Impuls aus der Immanuel Diakonie 
  • 15.45 Uhr Zeitreise zu 25 Jahren Beratung + Leben 
  • 16.15 Uhr Was braucht der Mensch zum Glücklichsein? Psychosoziale Beratung und Begleitung im Kontext gesellschaftlichen Wandels.
  • 17.45 Uhr Abendsegen 
  • 18.00 Uhr Buffet der Vielfalt, bei gutem Wetter an der frischen Luft 
Die Teilnehmer der Podiumsdiskussion:
  • Elke Breitenbach, Senatorin für Integration, Arbeit und Soziales des Landes Berlin
  • Dr. Markus Dröge, Bischof der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz
  • Barbara Eschen, Direktorin des Diakonischen Werkes Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz
  • Prof. Dr. med. Martin Heinze, Professor für Psychiatrie und Psychotherapie an der Medizinischen Hochschule Brandenburg Theodor Fontane und Leitender Chefarzt der Immanuel Klinik Rüdersdorf
  • Andreas Mende, Geschäftsführer Beratung + Leben GmbH
  • Moderation: Dr. Gerrit Popkes, Leiter Unternehmenskommunikation der Immanuel Diakonie

Veranstaltungsflyer zum Download 

Ihr Ansprechpartner vor Ort

Andreas Mende
Geschäftsführer
Immanuel Beratung 
Beratung + Leben GmbH 
Geschäftsstelle 
Am Kleinen Wannsee 5 A 
14109 Berlin 
T: 030 80 505-811 
a.mende@immanuel.de

Ihre Presse-Ansprechpartnerin

Dr. Jenny Jörgensen
Kommunikationsmanagerin Presse
Immanuel Diakonie
Am Kleinen Wannsee 5 A
14109 Berlin
j.joergensen@immanuel.de
M: 0173 281 09 06

Basis-Informationen

Immanuel Beratung - Psychosoziale Dienste Berlin + Brandenburg

Immanuel Beratung - Psychosoziale Dienste Berlin + Brandenburg ist ein Service der gemeinnützigen Beratung + Leben GmbH. Immanuel Beratung ist der Verbund der Beratungsstellen innerhalb der Immanuel Diakonie und bietet psychosoziale Beratung und Unterstützung für Familien, Paare und einzelne Personen in schwierigen Lebenssituationen, Konflikten oder Notlagen an. In zurzeit 20 Beratungsstellen und Sozialprojekten stehen Beraterinnen und Berater ratsuchenden Menschen in Berlin und Brandenburg unabhängig von ihrer Nationalität, Religion und sexuellen Orientierung zur Seite. 

Die stetig knapper werdenden öffentlichen und kirchlichen Mittel stehen im Gegensatz zur steigenden Anzahl beratungsbedürftiger Menschen. Aus diesem Grund unterstützt der Förderverein Beratung + Leben e.V. die Arbeit in den Beratungsstellen. Ein zentrales Projekt des Fördervereins ist die Initiative ZelterPate mit Axel Prahl als unterstützendem Gesicht

Weitere Informationen:

www.beratung.immanuel.de
www.foederverein-be-le.de
www.mhb-fontane.de
www.dialog.immanuel.de
www.facebook.com/immanuel.redenistgold

Immanuel Diakonie

Die Immanuel Diakonie betreibt Kliniken, Arztpraxen, Senioreneinrichtungen sowie Einrichtungen der Suchtkranken- und Behindertenhilfe und Beratungsstellen an ca. 50 Standorten in Berlin, Brandenburg, Thüringen, Mecklenburg-Vorpommern, Hessen, Schleswig-Holstein und Hamburg. Sitz des Unternehmens, das insgesamt ca. 3.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt, ist Berlin. Dienstleistungsgesellschaften im Bereich der Gesundheitsversorgung vervollständigen das Angebotsportfolio der Immanuel Diakonie, deren alleinige Gesellschafterin die baptisten.schöneberg (Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde Berlin-Schöneberg, Hauptstraße, K.d.ö.R.) sind.

Weitere Informationen:

http://www.immanuel.de
http://www.immanuel-diakonie-blog.de
http://www.youtube.com/user/ImmanuelDiakonie
http://www.facebook.com/dem.leben.zuliebe
http://www.twitter.com/immanuel_de

 
 
 
Alle Informationen zum Thema

Helfen Sie
Wohnungslosen

Ansprechpartner

  • Dr.
    Jenny Jörgensen
    Kommunikationsmanagerin Presse der Immanuel Diakonie und aller ihrer Einrichtungen

    Immanuel Diakonie
    Am Kleinen Wannsee 5A
    14109 Berlin-Wannsee
    T 030 80505-843
    F 030 80505-847
    E-Mail senden
    vcard herunterladen

Termine

  • 11 März 2019
    Selbsthilfegruppe für erwachsene Adoptierte
    mehr
  • 01 April 2019
    Selbsthilfegruppe für erwachsene Adoptierte
    mehr
  • 06 Mai 2019
    Selbsthilfegruppe für erwachsene Adoptierte
    mehr

Weitere Termine

Direkt-Links

 
 

Wir verwenden auf dieser Webseite Cookies, Analyse-Tools, um die Zugriffe auf unsere Webseite anonymisiert zu analysieren, sowie Plugins, um Funktionen für soziale Medien anbieten zu können. Mit dem Besuch unserer Seite geben Sie uns Ihr Einverständnis für diese Verwendung. Nähere Informationen dazu und Hinweise, wie Sie Cookies unterbinden können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

OK